IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

COPV – Chirurgisch-Orthopädischer Praxisverbund

IMPRESSUM

Überörtliche Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Nina Haase
Hon. Prof. PD Dr. med. Dietmar Jacob, MBA
COPV Lankwitz
Kaiser-Wilhelm-Str. 24-26
12247 Berlin-Lankwitz
Tel.: 030/ 76 88 66 33
Fax: 030/ 76 88 66 329
Email: info@copv.berlin

COPV Dahlem
Breitenbachplatz 8
14195 Berlin-Dahlem
Tel.: 030/ 76 88 66 33
Fax: 030/ 89 72 59 42
Email: info@copv.berlin

Zuständige Ärztekammer:
Landesärztekammer Berlin, Friedrichstr. 16, 10969 Berlin

Zuständige kassenärztliche Vereinigung:
Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Masurenallee 6a, 14057 Berlin

Gesetzliche Berufbezeichnung:

Dr. med. Nina Haase
Fachärztin für Chirurgie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Durchgangsärztin, erworben in Deutschland

Hon. Prof. PD Dr. med. Dietmar Jacob, MBA
Facharzt für Chirurgie, Viszeral- und spezielle Viszeralchirurgie, Proktologe, erworben in Deutschland

Berufsrechtliche Regelungen:

Berufsordnung der Landesärztkammer Berlin
Heilberufegesetz des Landes Berlin
Einzusehen unter: www.aekb.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Die Ärzte des COPVs (Namen und Anschrift wie oben)

Haftungsausschluss:
Die Inhalte dieser Website wurden sorgfältig erarbeitet, wobei Wert darauf gelegt wurde, zutreffende und aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen. Gleichwohl ist es möglich, dass Fehler auftreten können.
Des weiteren weisen wir darauf hin, dass die Informationen von allgemeiner Art sind und nicht auf etwaige besondere Bedürfnisse im Einzelfalle abgestimmt sind. Sie stellen weder Aufforderung zu einer etwaigen Behandlung oder Nicht-Behandlung oder Selbst-Diagnose von Erkrankungen dar, noch ersetzen sie die Behandlung und Diagnose durch einen Arzt.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrecht:
Inhalt, Struktur und Gestaltung dieser Website unterliegen unseren gewerblichen Schutzrechten, im Einzelfalle auch Rechten Dritter. Jegliche vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder des jeweiligen Rechteinhabers, insbesondere gilt dies für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Bildernachweiß der hier auf der Homepage verwendeten Grafiken. Falls nicht angegeben, liegt das Urheberrecht bei Hon. Prof. PD  Dr. med. Dietmar Jacob, MBA

Logo “Berliner Charité” – © Charité
Logo/Siegel DHG – © Deutsche Hernien Gesellschaft
Icon “Small Intestine” – © PJ Witsakorn from the Noun Project

Bilder: shutterstock_208352926_Hernie, shutterstock_553505788_D Arzt, shutterstock_559542925_Orthopädie Knie, shutterstock_587933387_Hauttumor, shutterstock_733600324_Proktologie, shutterstock_763849009_Fußerkrankungen -© Shutterstock

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Die Ärzte des COPVs (Namen und Kontakt wie oben im Impressum)

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Adresse:

Die Ärzte des COPVs (Namen und Anschrift wie oben im Impressum)

Wie erheben und verarbeiten wir Daten?

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten (dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen) nur soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung der Daten erfolgt nur zweckgebunden und nach Einwilligung der Nutzer. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn eine vorherige Einholung einer Einwilligung nicht möglich ist und der Gesetzgeber dies dennoch vorsieht und gestattet.
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 der Datenschutz-Grundverordnung die Rechtsgrundlage. Hier sind verschiedene Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung geregelt.

a) Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn eine Einwilligung beim Betroffenen eingeholt wird;
b) Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind;
c) Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ist Rechtsgrundlage soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der unser Unternehmen unterliegt, erforderlich ist;
d) Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO regelt das Recht, die Verarbeitung personenbezogener Daten zu verarbeiten, wenn lebenswichtige Interessen der betreffenden Person oder einer anderen natürlichen Person betroffen sind;
e) Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist Rechtsgrundlage soweit die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, die Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Solange der Zweck für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten andauert, werden diese gespeichert. Eine Speicherung erfolgt darüber hinaus nur, wenn durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder anderen Vorschriften, denen unser Unternehmen unterliegt, eine darüber hinaus gehende Speicherung vorgesehen ist.

Welche Daten werden durch die Bereitstellung der Website verarbeitet?

Bei jedem Aufruf unserer Website sowie bei jedem Abruf einer in unserem Webangebot bereitgestellten Datei protokollieren wir folgende Zugriffsdaten:

• Webbrowser,
• Domain, von der die Anfrage kam,
• übertragene Datenmenge,
• Name der aufgerufenen Seite oder Datei,
• Datum sowie Uhrzeit des Aufrufs,
• Meldung bei erfolgreichem Abruf,
• sowie die IP Adresse des anfragenden Rechners.

Diese Daten werden von uns zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Webangebots erfasst, wobei Sie als einzelner Nutzer vollständig anonym bleiben. Eine personenbezogene Verknüpfung oder Verwertung durch COPV findet nicht statt. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur erfasst, wenn Sie derartige Angaben freiwillig machen, beispielsweise im Rahmen Ihrer Onlinebewerbung oder bei der Bestellung unseres Newsletters.

Unser System verfügt über sogenannte Logfiles. Die genannten Daten werden auch dort abgespeichert. Die Datenspeicherung erfolgt in anonymisierter Form. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die vorübergehende Speicherung dient dem Zweck, eine Lieferung der Website an den Nutzer zu ermöglichen. Hierfür muss die Adresse des Nutzers gespeichert werden. Die Speicherung dient also der Funktionalität der Website.

Sobald der Zweck für die Verarbeitung der Daten erfüllt ist, werden Ihre Daten wieder gelöscht. Wenn die Daten zur Bereitstellung der Internetseite dienen, werden sie nach Beendigung einer Sitzung wieder gelöscht. Die Daten, die in den Logfiles gespeichert werden, werden nach sieben Tagen wieder gelöscht. Ein Widerspruchsrecht für die Erfassung der Daten, die zum Betrieb der Website erforderlich sind, kann es nicht geben, da die Speicherung der Daten für den genannten Zweck zwingend erforderlich ist.

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Grundsätzlich unterscheidet man 2 verschiedenen Arten von Cookies, sogenannte Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen und temporäre/permanente Cookies, die für einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt auf Ihrem Datenträger gespeichert werden. Diese Speicherung hilft uns, unsere Webseiten und unsere Angebote für Sie entsprechend zu gestalten und erleichtert Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben von Ihnen so gespeichert werden, dass Sie sie nicht ständig wiederholen müssen. Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO.

Die genaue Speicherdauer eines Cookies können Sie dem Cookie entnehmen, indem Sie den Cookie in dem Browser anzeigen lassen. In den verwendeten Cookies werden lediglich pseudonyme Daten gespeichert. Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen und eine Zuordnung Ihrer personenbezogenen Daten zu dieser Identifikationsnummer wird nicht vorgenommen. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähnliche Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermöglichen würde, werden nicht in dem Cookie eingelegt.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann jedoch Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Kontaktformular – Welche Daten werden bei der Nutzung des Kontaktformulars oder der Kontaktaufnahme über E-Mail verarbeitet?

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, über ein entsprechendes Formular online Kontakt mit uns aufzunehmen. Nehmen Sie diese Möglichkeit war, so werden die eingegebenen Daten an uns übermittelt und abgespeichert. Für die Verarbeitung dieser Daten wird vor Absendung der Daten durch Anklicken die Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Sie können uns über die auf der Internetseite bereitgestellte E-Mailadresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers weitergeleitet und gespeichert.

In diesem Zusammenhang erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung des Anliegens und der Kontaktaufnahme gespeichert.

Welche Rechte habe ich als betroffene Person?

Wenn personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber COPV als Verantwortlichem zu.

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

a) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
b) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
c) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
d) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personen- bezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art.46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung uns gegenüber, wenn die verarbeiteten Daten unrichtig sind. Ferner haben Sie ein Recht auf Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen unvollständig sind.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können auch die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns verlangen. Folgende Voraussetzungen sind hier zu beachten:

a) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
d) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.21 Abs.1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung der verarbeiteten Daten

a. Pflicht zur Löschung

Sie haben weiterhin das Recht, von COPV als Verantwortlichen zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir als COPV sind dann verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen. Es muss dann einer der folgenden Gründe zutreffen:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs.2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art.8 Abs.1 DSGVO erhoben.

b. Information an Dritte

Hat dCOPV die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs.1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen uns unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten hierfür angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht dann nicht, wenn die Verarbeitung aus nachfolgenden Gründen erforderlich ist:

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art.9 Abs.2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs.1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

COPV als Verantwortlicher ist verpflichtet, allen Empfängern, denen die betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurde, die Berichtigung oder Löschung der Daten oder Verarbeitungseinschränkung mitzuteilen, wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten uns gegenüber geltend gemacht haben. Hiervon abzusehen ist nur in den Fällen, wenn sich dies als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Sie haben das Recht, über diese Empfänger benachrichtigt zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben als betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben weiterhin das Recht, diese Daten einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, übermitteln zu lassen, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs.1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art.6 Abs.1 lit. b) DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling –beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
c) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art.9 Abs.1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art.9 Abs.2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

9. Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig im Sinne der DSGVO erfolgte haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.

10. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie können Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

YouTube

Unsere Seite verwendet für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Normalerweise wird bereits bei Aufruf einer Seite mit eingebetteten Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner installiert. Wir haben unsere YouTube-Videos jedoch mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf, doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).

Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von YouTube unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/ entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.

Google Maps

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter “Nutzungsbedingungen von Google Maps”.